Freitag, 8. März 2019

Zwei Rezensionen über "Bukuríe"

  • Klaus Ebner hat meinen Roman "Bukuríe" für die Literaturzeitschrift ETCETERA rezensiert.

"(...) Die 1976 in Klagenfurt geborene und seit Langem in Wien lebende Autorin Melamar greift mit diesem Roman einen wohl ungeliebten Themenkreis auf: Straßenbettler, Roma und Asylwerbende. Auch ein paar autobiografische Parallelitäten fallen auf. Melamar verbindet alles in eindrucksvoller Bravour und zieht Lesende regelrecht in die Geschichte. Gerade heute kann man sich vor diesem gesellschaftspolitischen Engagement bloß verneigen, was ich hiermit tue. (...)"

"(...) Alles in allem ein überaus gelungenes und empfehlenswertes, ja, ein tolles Buch! (...)"  

http://www.litges.at/kritik/buch/klaus-ebner/melamar-bukurie-roman


  • Nachstehende Rezension von Karsten Koblo erschien auf aus-erlesen.de

"(...) Melamar gelingt es mit „Bukuríe“ eine anrührende Integrationsgeschichte dem Leser an die Hand zu geben. Drei Menschen, die mehr oder weniger das Schicksal des Anderen eher verstehen als die meisten in ihrer Umgebung. Doch alle Drei haben unterschiedliche Herangehensweisen mit sich und diesen Schicksalen umzugehen. Unbekümmerte Fröhlichkeit, dankbare Ergebenheit und grundlose Schwarzmalerei müssen noch lernen sich die Hand geben zu können. (...)"

http://aus-erlesen.de/?p=5772

Die Autorin dankt hiermit herzlich den Rezensenten!

Mit poetischen Grüßen

melamar

Keine Kommentare:

Kommentar posten