Montag, 13. Mai 2024

Do 16.5. 7inch Lesung @Vinylograph Studio

 Donnerstag, 16. Mai 2024, ab 16 Uhr bis 20 Uhr

Vinylograph Studio, Pelzgasse 20, 1150 Wien

7inch Lesung

mit u.a. Zoltan Lesi, Verena Dürr, Mieze Medusa, Timo Brandt, Ines Birkhan, Ilse Kilic, Fritz Widhalm, jopa jotakin, melamar, Magdalena Knapp-Menzel, Nikolaus Scheibner, Susanne Toth, Seda Tunç

Anschließend und währenddessen Platten hören, Lyrik hören und Party!


Samstag, 3. Februar 2024

Di 6.2. REGENTROPFEN, DIE DAS LICHT IN FARBEN BRECHEN @Cafe Amadeus

 

Liebe Freundinnen und Freunde der angewandten Wortkunst,

ich freue mich  sehr, euch zu nachstehender Lesung, in deren Mittelpunkt Lyrikübersetzungen stehen, einladen zu dürfen!
  

Di 6.2.2024 / 19:30 @Cafe Amadeus (Märzstraße 4, 1150 Wien)
 

REGENTROPFEN, DIE DAS LICHT IN FARBEN BRECHEN

Gedichte und Gedichtübersetzungen


Es lesen: Astrid Nischkauer und melamar
 

"Im Übersetzen finde ich zu mir, zu meiner mir eigenen Sprache" - Astrid Nischkauer liest eigene Gedichte sowie Übersetzungen aus dem Spanischen von Andrea Fontán, Olalla Castro, Carmen Canet und Geraldine Gutiérrez-Wienken.

"Von Sprache zu Sprache wandern die Verse" - melamar liest Übersetzungen aus dem Spanischen und Englischen von Dionisia García, Raúl Zurita, Violeta Rivera, Adolfo Ramírez, Elicura Chihuailaf, Roberto Reséndiz Carmona, Hector Monsalve und Mike Austin. 


Eintritt frei!

 

Astrid Nischkauer, geb. 1989 in Wien. Studierte Germanistik und Komparatistik. Übersetzungsbegeisterte Lyrikerin, Literaturvermittlerin und Herausgeberin. Lebt zwischen Bücherbergen und in Wien. Zuletzt: "du Wundergecko. Gedichte" (parasitenpresse, 2021)

 

melamar, geb 1976 in Klagenfurt / Celovec, studierte Romanistik in Wien und Bukarest. Sie verfasst Lyrik und Prosa, zuletzt erschienen der Lyrikband "Poetisiaka" (edition farce vivendi) und der Roman "Bukuríe" (Verlag Wortreich). Sie übersetzt aus dem Spanischen, Englischen und Rumänischen.


Ich freue mich auf Euch! 


Mit poetischen Grüßen 


melamar


 

Freitag, 1. September 2023

Di 5.9. Wohnzimmertag @Einbaumöbel

 Dienstag, 5. September 2023, 19 Uhr

EinbaumöbelGürtelbogen 97, 1090 Wien

Erreichbar mit U6 Alser Straße oder Straßenbahnlinie 43, dann am äußeren Gürtel 100m Richtung AKH. 

Wohnzimmertag  







     

Mit Lesungen von jopa jotakinMelamarAndreas PavlicIrene Wondratsch sowie Ilse Kilic und Fritz Widhalm mit remember P(L)OP und anderen Überraschungen.


Eintritt frei(e Spende)


Dienstag, 13. Juni 2023

4.7. Buchpräsentation Ilse Kilic & Fritz Widhalm "Du siehst ja immer noch ganz okay aus. Oder etwa nicht?"

Dienstag, 4. Juli 2023, 19 Uhr

Depot, Breite Gasse 3, 1070 Wien

Du siehst ja immer noch ganz okay aus. Oder etwa nicht?

Präsentation des gleichnamigen Comic von Ilse Kilic und Fritz Widhalm mit Lesungen und Trickfilmen.

Altwerden ist eine ambivalente Erfahrung, angesiedelt zwischen Wünschen, Ängsten und gesellschaftlichen Beleuchtungen. Zugleich bleibt unklar, wann Altsein beginnt, da der Prozess des Alternd selbst ja das ganze Leben begleitet.

Die Bilder und Texte vom Älterwerden gehen von persönlichen Erfahrungen des Wahrnehmens und Wahrgenommenwerdens aus. Und, ja, Ilse Kilic und Fritz Widhalm sind Ü65 und, ja: "Wir sehen immer noch ganz okay aus", oder etwa nicht?

Einleitende Worte: melamar














Ilse Kilic & Fritz Widhalm "Du siehst ja immer noch ganz okay aus. Oder etwa nicht?",

 Graphic Novel, Preis: 12€, ISBN: 9783-3-902603-11-1

Bestellung: edition@farcevivendi.net



Ilse Kilic und Fritz Widhalm betreiben seit 1986 das Fröhliche Wohnzimmer, werken und publizieren allein, gemeinsam und mit anderen.
Beide sind Mitglieder der Grazer Autorinnen Autorenversammlung (GAV) und der Austria Filmmakers Coop.








Donnerstag, 16. März 2023

Mo 20.3. BÄUME AUS LICHT - Multimediale Performance

BÄUME AUS LICHT

Eine Performance von
MELAMAR (Texte & Fotos) und
HERBERT LACINA (12-String-Bass) 

Mo 20.3.2023 / 19:30

@Kunstbetrieb

Klostergasse 11

1180 Wien


Bäume – und nicht etwa Hunde – sind die besten Freunde des Menschen. Ohne sie würden wir ersticken. Die drohende Klimakatastrophe zeigt einmal mehr auf, dass Bäume mehr sind als Schattenspender im Sommer und Brennstofflieferanten im Winter, mehr als Baustoff-Fabrikanten, mehr als CO2-Speicher, mehr sogar noch als Sauerstoffproduzenten.


Bäume sind Lichtwesen, sie haben die Gabe uns zu berühren.


Die Texte - begleitet von Bildern und Klängen - nähern sich der Thematik aus verschiedensten Perspektiven.


Zur Einstimmung gibt es hier ein kurzes Video:

https://vimeo.com/manage/videos/735066515




AN DEN RÄNDERN DES BEWUSSTSEINS

an den rändern des

bewusstseins
fälle ich ein paar
gedanken
um gedichte daraus zu
zimmern

das bewusstsein wurzelt
tief in
alten böden




HERBERT LACINA, geb. 1954, lebt in Wien. Musiker im Jazz- und Improvisationsbereich, spielt Akustik- und 12 String Bass. Mitglied der SFIEMA (Society for Free Improvisation and Experimental Music Austria), Kurator, Mitglied des Kunstraum Ewigkeitsgasse mit eigener Konzertreihe sowie Kurator der Beethoven Veranstaltungsreihe 2019 / 2020 in Mödling und Mitglied der IG Bildende Kunst. Zahlreiche internationale Konzertauftritte, u.a. seit 2017 im Rahmen von Wien Modern.

und auch Mitglied in der IG Bildende Kunst sowie Mitglied der Austrian Composers Association.

https://digitalart.wordpress.com/


MELAMAR, geb. 1976 in Klagenfurt/Celovec, lebt in Wien. Studium der Romanistik in Wien und Bukarest, verfasst Lyrik und Prosa, Übersetzerin vorwiegend literarischer Texte aus dem Spanischen und Rumänischen, Organisatorin und Moderatorin von Literatur- und Kulturveranstaltungen. Zuletzt erschienen 2019 der Roman “Bukuríe” im Verlag Wortreich und der Lyrikband “Poetisiaka” in der edition farce vivendi in Wien.

www.melamar.at


EINTRITT FREI!


WIR FREUEN UNS ÜBER SPENDEN!







https://www.facebook.com/events/1693425224423778/

https://kunstbetrieb.co/2023/02/27/mo-20-maerz-2023-1930-baeume-aus-licht/?fbclid=IwAR12_XSM0YrzE765b9tir448D-OoNKBkJ42Y9CTiHONmTYe-VYAcP3xnNdc


Dienstag, 17. Januar 2023

Fr 20.1. Ausstellung / Präsentation der Literaturzeitschrift Nestbeschmutzerin

 Juchu! Erstmals werden Fotos von mir (neben Beiträgen anderer Künstler*innen) in einer Galerie ausgestellt! Wer meine Werke sehen will, hat ab Fr. 20.1. / 17:00 in der "Atelier Blumentopf Contemporary Gallery" Gelegenheit dazu.

Ich bedanke mich bei der "Nestbeschmutzerin" - laut Eigendefinition "ein unregelmäßig erscheinendes "Schundheft", ein Magazin das Platz bietet für literarisch-künstlerische, experimentelle, sachliche und satirische Beiträge in Text und/oder Bild."
Die Ausstellung hängt bis 27.1., ich empfehle aber, am Freitag zu kommen, nicht nur weil ich da sein werde, sondern weil es bestimmt eine tolle Veranstaltung wird, es gibt immerhin eine PUNSCHKRAPFENVERKOSTUNG (Jaaa!) und Musik von Alicia Edelscheiß. Im Anschluss geht´s dann im Einbaumöbel weiter mit Lesungen.
Ich freu mich schon auf euch!

(zum Vergrößern auf Bild klicken)

Sonntag, 30. Oktober 2022

Mi 2.11. In Memoriam 2022 @Literaturhaus Wien


Liebe Freundinnen und Freunde der angewandten Wortkunst,

einmal im Jahr gedenkt die GAV ihrer verstorbenen Mitglieder. Ich werde im Rahmen dieser Veranstaltung Texte von Wolfgang E. Eigensinn vortragen.


 (zum Vergrößern auf Bild klicken)

Der Eintritt ist frei. Ich freue mich auf euer Kommen!


Mit poetischen Grüßen


melamar


Fr. 4.11. Lyrik im November @Galerie grenzART


(zum Vergrößern auf Bilder klicken)