BIO


MELAMAR, geboren 1976 in Klagenfurt / Celovec, verfasst Poesie und Prosa, gelegentlich Dramolette. 
 
2019 erschienen der Roman "Bukuríe" im Verlag Wortreich und der Lyrikband "Poetisiaka" in der edition farce vivendi in Wien. 2018 gab sie gemeinsam mit Andi Pianka ebendort die Anthologie "Zehn Jahre Farce Vivendi" heraus.

Melamar tritt auch als Veranstalterin und Moderatorin von Lesungen, Open Mics, Poetry Slams und von Kulturfesten in Erscheinung. 
 
Sie blickt auf zahlreiche Auftritte sowie Veröffentlichungen in Anthologien und Literaturzeitschriften inner- und außerhalb Österreichs zurück. 
So etwa führte sie eine Lesereise 2019 nach Mexiko, wo sie am Festival "23 Encuentro de Poetas de Zamora" und an der Lesereihe "Caravána Poética" in Puerto Vallarta teilnahm und mit einer zweisprachigen Lesung an der UNAM, der größten Universität des Landes, in Mexiko-Stadt abschloss.

Melamar ist Mitbegründerin der Literatur- und Kunstplattform farce vivendi sowie, gemeinsam mit Andi Pianka, Organisatorin und Moderatorin des farce vivendi OPEN MIC.

Melamar studierte Romanistik in Wien und Bukarest, sie übersetzt (vorwiegend literarische Texte) aus dem Spanischen und Rumänischen.

Als Trainerin in der Erwachsenenbildung bietet sie Workshops und Kurse für Kreatives Schreiben an. Weiters unterrichtet sie Sprachen, Kommunikation und Shaolin Qi Gong.

Melamar ist Mitglied der IG Autorinnen Autoren sowie der Grazer Autorinnen Autoren Versammlung GAV. Sie lebt und arbeitet in Wien.




Keine Kommentare:

Kommentar posten