Samstag, 17. September 2022

Literarische Selbstgespräche @OTTAK! OTTAK! 2022

 Liebe Freundinnen und Freunde der angewandten Wortkunst,

ich habe die Ehre bei der diesjährigen Ottak! Ottak! Kunstbiennale in der Kunsttankstelle Ottakring gemeinsam mit der Herausgeberin Astrid Nischkauer und den Autor*innen Herbert J. Wimmer und Rea Krcmánová die Anthologie "Literarische Selbstgespräche", erschienen im KLEVER Verlag, zu präsentieren. Es wird - ganz dem Buch selbst entsprechend - keine Lesung sondern ein Gespräch werden. 

Unten gibt es Infos zur Veranstaltung, im Rahmen derer es tolle Lesungen und Ausstellungen gibt, sowie zum Buch. 

Bitte zum Vergrößern auf Bild(er) klicken!



Und hier gehts zum Buch: 



Ich freue mich auf euer Kommen! 

Mit poetischen Grüßen

melamar





Sonntag, 20. Februar 2022

Di 22.2. Als wärst du ein Gedicht - zweisprachige Lesung auf OKTO TV

Liebe Freundinnen und Freunde der angewandten Wortkunst, ich hoffe, es geht euch allen gut oder zumindest den Umständen entsprechend gut! Ich habe mit Astrid Nischkauer, die ebenso wie ich selbst nicht nur Autorin sondern auch Übersetzerin ist, eine zweisprachige Lyrik-Lesung
gestaltet, die in der Galerie Ewigkeitsgasse aufgezeichnet wurde und übermorgen auf OKTO TV zu sehen sein wird. ALS WÄRST DU EIN GEDICHT / COMO SI FUERAS UN POEMA (Spanisch / Deutsch) Mit Texten von: Violeta Rivera (Mexiko) Andrea Fontán (Argentinien) Dionisia García (Spanien) Olalla Castro (Spanien) Raúl Gibrán (Mexiko) Carmen Canet (Spanien) Raúl Zurita (Chile) Eliana Dukelsky (Argentinien) Elicura Chihuailaf (Chile) Geraldine Gutiérrez-Wienken (Venezuela) und Adolfo Ramírez (Mexiko). Die Lesung, von zahlreichen Video- und Audioaufnahmen im O-Ton bereichert, wird in zwei Teilen gesendet, den ersten Teil gibt es am 22.2.2022 (Was für ein schönes Datum!) um 20:05 im Rahmen der Sendung "EWIGKEITSGASSE. Kultur aus dem Kunstraum" auf OKTO TV zu sehen. Die Sendung wurde von Chris Haderer gestaltet. Hier gehts zum OKTO-Livestream: https://www.okto.tv/de/tv/ Ich wünsche euch viel Freude beim Ansehen der Sendung. Que se divierten! Mit poetischen Grüßen melamar